Service-Fallstrick"gendersensibleAnrede"

29.03.2021  |  Uwe Gräfrath  |  89 

Service-Fallstrick "gendersensible Anrede"

Disclaimer: Die in diesem Beitrag aufgeführten Leitlinien wurden von unserem Institut für unsere Kommunikation mit Klienten und Interessenten erarbeitet. Sie sind für die Leser*innen dieses Blogbeitrags nur eine Anregung, sich mit diesem Thema intensiver auseinanderzusetzen. Sie ersetzen keine juristische Beratung und sind ohne Gewähr auf Vollständigkeit. 


Service- und Diskriminierungs-Fallstrick “gendersensible/neutrale Anrede”

Mit Änderung des Personenstandsrechts im Dezember 2018 wurde eine offizielle dritte Geschlechtskategorie neben männlich und weiblich eingeführt. 

Deshalb haben wir die Geschlechterfrage bei der Online-Befragung bereits 2019 mit dem Item  “divers” angepasst und auch bei Ihren Nachbestellungen der gedruckten Fragebögen berücksichtigt.

Doch spätestens seit dieser Gesetzesänderung ist die diskriminierungsfreie Anrede von Intersexuellen nicht nur rechtlich verbindlich, sondern auch ein Zeichen von Respekt und Höflichkeit.

Leider ist das manchmal leichter gesagt als getan. Denn vielleicht stellt sich auch Ihnen hier die Frage:  

Wie gestalte ich denn eine gendersensible Anrede z.B. in Briefen und E-Mails?


Der sogenannte Gender-Star * oder Gender-Gap _ können Sie bei der Gestaltung einer gendersensiblen/geschlechtsneutralen Anrede, die keinen diskriminiert oder verletzt, unterstützen.

Hierzu gibt es interessante Seiten im Netz, die sich mit dem Thema eingehend beschäftigen. Diese haben wir einfach mal unterhalb dieses Beitrages (ohne Gewähr) verlinkt. 

Wir haben für unser Institut nun Leitlinien gemeinsam erarbeitet. 

Vielleicht geben die unten aufgeführten Auszüge unserer Leitlinien Ihnen interessante Impulse, um sich auch in Ihrem Unternehmen auf die neuen Erwartungshaltungen Ihrer Kunden und die Gesetzesänderung einzustellen.

Denn Kundenpflege fängt mit der richtigen Anrede an!

Wichtig: 

Die nicht gendergerechte Anrede wird nicht nur von direkt betroffenen Intersexuellen beachtet und bemängelt. Auch nicht Betroffene fühlen sich dadurch gestört und solidarisieren sich mit den Diskriminierten. 


Auszug aus den Leitlinien des Instituts SERVICE-CHECK:

ALLGEMEINE ANREDE

“Sehr geehrte Damen und Herren,” 

- diese Anrede spricht leider nur Männer und Frauen an und ist dadurch nicht gender-neutral oder -inklusive.

Diese allgemeine Anrede wird entweder ersetzt durch:

“Sehr geehrte Kund*innen,”

“Liebe Kolleg*innen,”

Oder wir wählen eine geschlechtsneutrale Anrede, wie z.B.

“Liebes Vertriebsteam,” etc.


Eine mögliche Lösung in der persönlichen Anrede. So vermeiden Sie eine geschlechtliche Festlegung über den Namen.

PERSÖNLICHE ANREDE

Hier gibt das Textlabor von genderleicht.de folgende Erklärung und Empfehlung:

“Trans*, genderqueere und intersexuelle Menschen wollen manchmal keine geschlechtliche Festlegung über den Namen. Oder die Eltern eines Neugeborenen wünschen Neutralität.”

(Quelle: https://www.genderleicht.de/Textlabor/anrede-im-geschaeftsbrief/)

Deshalb gibt die Plattform folgende Empfehlung, die auch in anderen Foren präferiert wird:

“Guten Tag, Vorname Nachname” z.B. “Guten Tag, Kim Maier”

alternativ geht auch:

"Sehr geehrte*r Kim Maier, …" (mit Gender-Star*)

"Liebe_r Kim Maier, …" (mit Gender-Gap _ )

Ob Sie sich dabei bei der geschlechtsneutralen Schreibweise eher für den Genderstar (*) oder den Gendergap ( _ ) entscheiden, ist eigentlich mehr eine Geschmacksfrage. 

Da der Genderstar weniger den Lesefluss stört, haben wir uns für diese Schreibweise entschieden. 

Übrigens:
Die Deutsche Post verwendet in Ihrem aktuellen Newsletter auch den Genderstar in der Anrede und selbst bei der Neugestaltung des Logos von der Fernsehsendung “Germany*s Next Topmodel” findet sich jetzt der “Genderstar” wieder.  

Sie befinden sich also in bester Gesellschaft, wenn Sie zukünftig diesem Thema mehr Beachtung schenken.

Wir werden unsererseits die bisher verwendeten Anreden “Herr” und “Frau” bei den uns bekannten Personen im Klienten- und Mitarbeiterkreis beibehalten und auf Wunsch gerne jederzeit anpassen. Bitte schicken uns dann hierzu eine Nachricht oder rufen Sie uns an.

Ebenso werden wir zukünftig bei unseren Verträgen und Bestellformularen ein zusätzliches Feld für die Anrede mit  Herr/Frau/Divers einrichten.


Wir freuen uns über Ihr Feedback zu diesem Artikel. Wenn Sie weitere Tipps und Anregungen haben, so sind diese herzlich willkommen.

Hier nun noch weiterführende Links zu diesem Thema: (Stand 02.2021 - ohne Gewähr)


https://www.sekretaria.de/bueroorganisation/korrespondenz/geschaeftsbriefe/anrede-intersexuelle-drittes-geschlecht-divers/

https://www.genderleicht.de/Textlabor/anrede-im-geschaeftsbrief/

https://geschicktgendern.de/sehr-geehrte-damen-und-herren/




Kategorien:

Über den Autor

Uwe Gräfrath
Gründer und Geschäftsführer des Instituts SERVICE-CHECK. Nach mehr als 25 Jahre Führungserfahrung im Handel und Inhaber einer seit 2001 erfolgreichen Marketing-Agentur erfüllte er sich mit der Gründung des Institut SERVICE-CHECK einen Herzenswunsch. Seitdem unterstützt er mit seinem Team und dem SCI- System fortschrittliche Unternehmen dabei eine stetig wachsende Zahl von Stammkunden und eine höhere Weiterempfehlungs-Quote zu generieren. Seine Vorträge und Blog-Beiträge sind inspirierend und fordernd zugleich. Sein Motto: Der Service steht in den Sternen! Besser: Der Service steckt in den Sternen!

Ähnliche Artikel

Facebook Twitter Youtube Kontakt